Modisches Zubehör

So individuell wie eine Stimme.

 

Papagei? Pfau? Pinguin? In der Tier- und Vogelwelt ist es eine große Freude, ein Mann zu sein. Farben und Formen können kaum ausdrucksstärker sein. Mann beeindruckt. Grau sind eher die Weibchen.

Da hat es Mann als Mensch schon schwerer. Pragmatismus scheint angesagt, Kreativität ist nicht Männersache, wenn es um Bekleidung geht. Tagaus, tagein präsentieren sie sich: die grauen Männer, hauptsächlich in Banken und Behörden. Klischee oder Wirklichkeit? Wo ist das Gesicht in der Menge?

 

„Um klar zu sehen, genügt oft schon der Wechsel der Blickrichtung.“
Antoine de Saint-Exupéry

 

Das ist alles in Ordnung, sagt Jörg Broska. Er möchte nicht die „Kleiderordnung“ ändern, er will Zeichen setzen. Zeichen der Individualität. Persönliche Statements. Bekleidung ist eine Form der Kommunikation. Die Freude am Detail. Broska entwirft „modisches zubehör“ für Herren, die den feinen Unterschied zeigen. Nicht das Große, Auffällige und Spektakuläre interessiert ihn, sein Interesse gilt Details, die sich verankern. Das gelingt Broska. Mit Krawatten, Einstecktüchern, Schals und Tüchern, Manschettenknöpfen und Gürteln mit handgearbeiteten Schließen ... in limitierter Stückzahl. So gesehen ein Paradigmenwechsel für die männliche Modewelt.

Auch die weibliche Modewelt riskiert ein Auge. Nicht nur auf die attraktiven Männer, die den feinen Unterschied zeigen, sondern auf die Broska Kollektion und dieses seit der Sommersaison 2012. Besonders die Schals, Tücher und vor allem Bandanas haben es den Damen angetan.

Edle Materialien, anziehende Designs, exklusive Muster, für höchste Ansprüche an Qualität und Ästhetik in moderner Interpretation und doch zeitlos und reizvoll für beide Geschlechter. So wird der Mensch zur kommunikativen Persönlichkeit, mit hochwertigen und individuellen Accessoires.

modisches zubehör: So individuell wie eine Stimme.